Prämissen

Lebensgemeinschaft und Dorfstruktur

Wesentliches Kriterium in der Betreuungsarbeit in unseren Kinderdörfern ist die Lebensgemeinschaft von Kindern und Jugendlichen mit Mitarbeitern/innen. [weiterlesen]

Einmaligkeit

In den Kinderdorffamilie läuft ein Lebenszyklus von Elternschaft ab, d.h. Übernahme von ergänzender oder Ersatzelternschaft kann durch die Einmaligkeit der Familie lebenslang Bestand haben und grundlegend identitätsstiftend sein. [weiterlesen]

Dauerhaftigkeit

Die Familie ist nach wie vor gesellschaftlich die dauerhafteste Primärgruppe.

Dies gilt auch für die zusammengesetzten Familien, wie unsere Kinderdorffamilien sie darstellen, da viele Familien sich neu gründen, ohne das Grundmuster einer Familie zu verlassen. Für die Kinder in einer Kinderdorffamilie bedeutet dies ein vergleichsweise stabiles Umfeld, in der die familiären Rollen gelebt werden können.

[weiterlesen]

Alltagsbezug

Kinderdorffamilien oder Lebensgemeinschaften sind Hausgemeinschaften, die umfassende und vielschichtige Versorgungs- und Betreuungsaufgaben zu bewältigen haben. [weiterlesen]

Christliche Ausrichtung

Die Prämisse der Ganzheitlichkeit und der Orientierung in der Verantwortung des Glaubens ist ein weiteres wesentliches Merkmal unserer Kinderdorfarbeit. [weiterlesen]

Fachlichkeit

Professionalität der Mitarbeiterschaft ist Voraussetzung dafür, im Rahmen der Kinderdorfkonzeption fachlich geeignete Hilfen für Kinder und deren Herkunftfamilien anzubieten. [weiterlesen]

Multidisziplinäre Professionalität und Angebotsstruktur

Auch wenn der Schwerpunkt unserer Kinderdörfer in der pädagogischen Arbeit in den Lebensgemeinschaften liegt, haben sich die Kinder- und Jugenddörfer im Laufe der Jahre zu kleineren und größeren Verbundsystemen unterschiedlicher Hilfeformen in der Jugend- und Familienhilfe entwickelt. [weiterlesen]

Überregionalität

Die pädagogische Arbeit der Kinderdörfer erfolgt in enger Abstimmung und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den belegenden Jugendämtern. Zentrales Moment ist hierbei, wie bei allen Erziehungshilfen, der Hilfeplan. [weiterlesen]

Nach Oben